* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Startseite
     Meine ehemalige Klasse

* mehr
     JUZ FRANKENHAIN
     Jugendschutzgesetz
     Liebe
     True Love
     Trinkersprüche
     Gedichte
     Arbeiten
     pics

* Links
     lea maus und natalie maus
     Deutschland
     Tossy
     Sarah
     Simon






kennst du das gefühl der leere
wenn du gar nichts mehr fühlst?
nach aussen ist dir furchbar heiß,
während deine seele immer mehr abkühlt.
Ein geistiger suizid
der gedanke massenmord...
Du kannst aus dir nicht raus,
doch deine seele sie will fort.
ein unendliches leiden was du im geiste lebst
Alles so beschissen, kein wunder das du abhebst.
Doch am meisten hasst du dich...
Es ist wie eine schlinge um deinen Hals
und entkommen kannst du nicht.
Du bist aufgewacht
und sahst die welt mit anderen augen
was der rest dir erzählt, daran kannst du nicht mehr glauben
Alles so hirnlos saufen, fressen, ficken...
Du tust an dieser scheisse langsam aber sicher ersticken.
Wozu wird man erst geboren
wenn man später sterben muss?
wo ist denn da der sinn erst,
Beginnt es und dann ist schluss?? —> das ist nicht von mir aber die anderen ^^


ich habe das gefühl es geht zu ende aber ich will das nicht
gibt es den nicht noch einen kleinen lichtblick
ich weiss es nicht
ich fühle mich so hilflos und leer
doch von deiner liebe will ich mehr du fehlst mir doch so sehr
ich kann aber nicht mit dir darüber reden und du kannst meine zweifel auch nicht sehen
ich hatte alles und jetzt hab ich nichts ausser deiner liebe
aber manchma habe ich das gefühl wir spielen nur spiele
und machen uns was vor
ich mache mir sorgen über das was mit uns morgen ist
was mach ich wenn es vorbei ist bevor es richtig angefangen hat
die liebe zu dir hat zu viel macht
ich würde es nicht ertragen wenn du sanft deine hand
an meine wange legst und sagen würdest es ist vorbei
in meinen augen stehen die tränen aber weinen darf ich nicht
ich will nicht das du mich zurück weisst wenn ich in deine arme will
um spüren zu können das du mich magst
ich will nicht hören wie du sagst nein lass mich in ruh
das zerreist mir jedes mal das herz und ich frage mich
warum du das tust aber um dich zu fragen
dazu fehlt mir der mut ich habe angst deine wut zu spüren
oder deine reaktion abzuwarten weil dein denken ganz
anders ist als meins aber vergessen darfst du niemals
ich bin deins
momentan gehörst du zu mir und ändern soll sich das nicht so schnell
denn es kommt bestimmt wieder die sonne und wird hell
und so schnell geb ich uns nicht auf....


dein glück liegt mir am herzen ist ist erfüllt mit immer wiederkehrenden schmerzen!
man kann sich seine gefühle nicht aussuchen sondern nur darüber schreien weinen und fluchen ...
unsre gemeinsame zeit werde ich nie vergessen
denn zu dieser zeit war ein licht in meinem herzen und hat mich erfüllt mit liebe und wärme
jetzt ist das licht weg und hinterlässt eisige kälte
aber vielleicht kommt das licht durch die freundschaft zurück?
lass mich nicht alleine gehen und sei bei mir wenn ich dich brauche
denn es ist mir wichtig das du immer noch bei mir bist und mich unterstützt!
egal was du machst oder tust überlege es dir immer gut
bewahre dir deine gefühle in deinem herzen
weil du ncith weisst wie lange es dauert bis das nächste glück dich trieft..
und dir einen engel schickt!
eine freundschaft ist meist mehr wert als eine beziehung das weiss sogar ich
trozdem tut es weh!
vielleicht hat jemand was besseres für uns vorgesehen aber ich brauche zeit
um es zu begreifen und um es zu verstehn
wenn es dunkel wird und ich mich schlafen leg
fesseln mich die gedanken an unsere gemeinsame zeit und lassen mich nicht mehr los!
sie lassen mich träumen hoffen und treiben mir tränen ins gesicht
was mir sagt es gibt für uns keinen lichtblick
und wenn die zeit kommt und ich dich hassen sollte dann sei dir bewusst
ist es nur weil ich dich einst überalles geliebt habe....


blutige tränen will ich sehen und dir schmerzen zufügen!
weisst du eigentlich wie ich mich fühle?
ich bin doch kein spielzeig mit dem du machen kannst was du willst!
ich bin auch ein mensch genau wie du
warum kannst du nicht einmal das tun was du sagst?
du hast dich so verändert doch das blatt hat sich gewändet
ich bin nicht mehr das mädchen von damals auch wenn du es nie merken wirst...
ich hasse dich du versuchst mich immer wieder zu zerstören
doch die stimme die dich versucht aufzuhalten kannst du nicht hören
deine rache macht dich blind spürst du in deinem leben nicht den kalten wind
warum tust du das aus welchem grund?
und diesmal halt ich bestimmt nicht meinen mund ...
wie viel blut willst du noch sehen und wie viele tränen müssen noch fliessen
bist du endlich merkst das ich dich nur hasse weil ich dich eigentlich liebe ....




was soll ich hier? ich gehöre nicht hier her
und irgendetwas erwarten,das tu ich schon lange nicht mehr!
ich will wieder zurück,denn dort gehöre ich hin...
mit meinem alten leben kam ich besser klar,
obwohl es auch nur kumer und schmerzen mit sich gebracht hat,
lasst mich doch endlich los,versteht ihr es nicht,
ich sehe hier kein licht!
wie oft denn noch,es kommt immer wieder, dieses schwarze tiefe loch,
ich will hier raus! wieso lassen mich diese gefühle
nicht endlich in ruhe?
so alleine und leer,meine seele schon längst verloren!
ich kann nicht mehr es zerfrisst mich von innen...
mein gebrochenes herz,zerfallen in zwei jedesmal wieder aufs neue...
ich falle,falle ganz tief,doch die menschen
dennen ich was bedeute,versuchen mich aufzuhalten,
aber ich kann sie nicht mehr hören,jetzt nicht mehr,
denn sie sind zu spät,zu spät gekommen,
um mir zu sagen das ich nicht alleine bin!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung